Trend schwarz weiße Kleider

Kleidermode 2017: Grau und schwarz-weiß sind wieder angesagte Trends

Endlich ist der Sommer da, und wir können die kurzen Tops, Röcke und Hosen aus dem Kleiderschrank befreien. Und wie sieht es bei Kleidern aus, welche Schnitte, Farben und Muster sind dieses Jahr besonders angesagt? Richtig trendig sind auf jeden Fall zwei alte Klassiker, die ein echtes Revival feiern: Kleider in uni-grau und in schwarz-weißen Mustern.

Graue Kleider – nichts für graue Mäuse

Die Farbe Grau, die entsteht, wenn man Weiß und Schwarz miteinander mischt, gehört seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Farben in der Modeindustrie. Sie strahlt Neutralität und Eleganz aus und lässt sich mit nahezu jeder anderen Farbe ideal kombinieren. Eine lange Zeit waren graue Kleider ausschließlich dem schicken Business Look vorbehalten. Heute sind sie sowohl im Alltag, bei Abendveranstaltungen oder im Büro jederzeit tragbar und eine tolle Alternative zum klassischen Schwarz. Mit den richtigen Accessoires werdet ihr mit einem grauen Kleid im Handumdrehen zum Hingucker auf jedem Event.

Grau ist nicht gleich Grau

Wer auf der Suche nach einem grauen Kleid ist, wird schnell merken, dass Grau nicht gleich Grau ist. Graue Kleider gibt es in den unterschiedlichsten Farbnuancen und Abstufungen, von einem sehr hellen Grau, über grau meliert bis hin zu einem dunklen Anthrazit. Welches Grau für euer Kleid perfekt ist, hängt natürlich vom Stoff, Stil des Kleides und Art der Veranstaltung ab. Generell lässt sich jedoch festhalten, dass dunkle Grautöne meist eleganter und schicken wirken als helle.

Graue Kleider richtig kombinieren

Bild graues Kleid

Die Farbe Grau zählt zu den neutralen Basis Farben. Das Tolle daran ist, dass sie sich mit wirklich jeder anderen Farbe optimal kombinieren lässt. Wer ein graues Kleid für den Beruf wählt und besonders seriös und kompetent auf Arbeitgeber, Kollegen und Kunden wirken möchte, sollte das Kleid mit Accessoires in anderen Grautönen kombinieren. Beispielsweise einem grauen Blazer oder passenden Schuhen und einer Handtasche, gerne in unterschiedlichen Helligkeitsstufen. Man nennt das „Ton-in-Ton“.

Wer etwas mutiger ist und auffallen möchte, kombiniert sein graues Kleid am besten mit Accessoires in bunten Knallfarben, wie Pink, Gelb oder Rot. Damit wirkt ihr sicher nicht mehr wie eine graue Maus und werdet automatisch zum Eyecatcher. Konzentriert euch allerdings nur auf eine Knallfarbe, ihr wollt ja nicht wie ein bunter Papagei erscheinen. Eine weitere tolle Kombinationsmöglichkeit sind Pastellfarben. Eine roséfarbene Handtasche und farblich passende Schuhe zum grauen Kleid wirken unheimlich weiblich und mädchenhaft. Außerdem sind Pastellfarben nicht ganz so auffällig wie Knallfarben.

Schwarz-weiße Kleider richtig stylen

Wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an. Das gilt auch in Sachen Mode. Kaum ein Modetrend ist so zeitlos wie der Black and White Look. Die kontrastreiche Kombination der Farben Schwarz und Weiß ist aus den Modemagazinen und von den Laufstegen dieser Welt schon lange nicht mehr wegzudenken. Das Tolle an diesem Trend ist, dass er nahezu jedem steht und unheimlich vielseitig ist. Egal ob Blütenmuster; kariert, gestreift, gepunktet oder als Colour Blocking, Schwarz-weiße Kleider liegen zurzeit absolut im Trend.

Schwarz-weiß – die Kombination passt zu jedem Anlass

Ob zu einer Gartenparty mit Freunden, bei einer Hochzeit oder im Büro, mit einem schwarz-weißen Kleid seid ihr immer perfekt angezogen und niemals over- oder underdressed. Die Kombination schwarz-weiß wirkt zwar tendenziell eher klassisch und elegant, lässt sich aber mit den passenden Accessoires und ausgewählten Farbtupfern zu jedem Anlass perfekt stylen. Schwarz-weiße Kleider gibt es in den unterschiedlichsten Formen, als Kleid in A-Linie, Cocktailkleid oder als schickes Abendkleid. Mit der puristischen und zeitlosen Farbkombination findet jeder das passende Kleid für sich.

Wie style ich mein schwarz-weißes Kleid?

Beim Styling habt ihr unzählige Möglichkeiten. Wenn ihr es gern klassisch und schlicht liebt, könnt ihr natürlich weiße und schwarze Accessoires optimal zu eurem Kleid kombinieren. Für alle, die es etwas rockiger mögen, bietet sich eine schwarze Lederjacke zum Cocktailkleid an und dazu die passenden schwarzen High Heels. Bei eleganteren Anlässen wählt ihr am besten einen schwarzen oder weißen Blazer. Der Schmuck sollte bei schwarz-weiß gemusterten oder gestreiften Kleidern bestenfalls unifarben sein, da es sonst alles etwas überladen wirkt. Wer sein schwarz-weißes Kleid etwas auffälliger stylen will, sollte zu Accessoires in Knallfarben greifen. Das können zum Beispiel ein roter Taillengürtel, Pumps oder eine Clutch sein. Dazu der passende rote Lippenstift und voila: fertig ist der Look. Natürlich lassen sich auch andere Farben toll zum schwarz-weißen Kleid kombinieren. Achtet aber darauf, immer nur eine Ergänzungsfarbe zu wählen, damit der Look nicht zu bunt wird und seinen Charme verliert.

Bildernachweis:
Titelbild – Urheber: ljupco / 123RF Lizenzfreie Bilder
graues Kleid – Urheber: paffy / 123RF Lizenzfreie Bilder

Über Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.