Modetipps für Mollige

Modetipps für Mollige – Die Elfe in Dir

Stellt euch vor: da habe ich doch gestern tatsächlich eine Reportage über einen angesagten Designer gesehen, der von sich aus behauptet, er bringt seine Werke nicht fernab der Größe 38 auf den Markt. Also wie geil ist das denn? Es geht noch weiter: Er möchte, dass diese Frauen seine Kleidung tragen, welche schlank und schön sind! Also hallo, geht’s noch? Wie oberflächlich muss jemand sein, der solche Aussagen trifft?! Dabei heißt es doch immer Fleischeslust und nicht Knochenlust. Man kann durchaus als mollige Person top stylisch gekleidet sein. Frei nach dem Motto: mollig, schön und intelligent noch dazu!

atemberaubender Ausschnitt
Warum nicht mit einem atemberaubenden Ausschnitt spielen?

Doch das Fernsehen schenkt uns trotzdem noch den Irrglauben, das Frauen schlank sein müssen. Das entspricht jedoch überhaupt nicht dem Ideal der Männer. Gut, Männer sehen sich die schlanken Frauen an und träumen davon, aber zu Hause haben, möchte Mann sie nicht. Gott sei Dank stehen uns wenigstens einige Modelabels, wie zum Beispiel Sheego zur Seite, welche das erkannt haben und auch Mode für Mollige im Angebot haben. Doch nun zurück zum eigentlichen Thema – heute soll es um Stylingtipps rund um das Kaschieren der Problemzonen gehen – damit ihr immer und überall trendig und schick auffallt.

Kaschieren oder blamieren?

Als erster Grundsatz gilt, dass man immer seine Schokoladenseite betonen sollte. Das heißt, wer von seinen Problemzonen ablenken möchte, der muss den Blick in die andere Richtung leiten. Wer also stämmige Beine oder dicke Oberschenkel hat, der muss auf den Oberkörper aufmerksam machen. Das geschieht am besten durch auffällige Farben und spektakuläre Muster. Auch als ein gutes Ablenkungsmanöver geeignet ist eine auffällige Halskette, ein unheimlicher eleganter Kragen am Blazer sowie an der Bluse oder ein atemberaubender Ausschnitt, der sich von den anderen Ausschnitten abhebt. Der Fantasie bei der Auswahl sind bei den Ablenkungsmanövern keine Grenzen gesetzt. Wenn du ein Doppelkinn hast oder ein rundes Gesicht, dann kannst du das auch mit auffälligen Ohrsteckern kaschieren. Am besten geeignet sind Ohrringe, die unheimlich lang und sehr auffällig sind (knallige Farben). Bei der heutigen Mode ist das ja kein Problem mehr, knallige und schrille Farben auszusuchen.

Das kannst du als Mollige tragen:
  1. Schreibt euch diesen Tipp hinter die Ohren – wählt immer fließende und weiche Stoffe. Diese Kleidung präsentiert sich geschmeidig und schön und ist hervorragend für mollige Kurven geeignet.
  2. Diese Stoffe findest du meist an Jerseykleidern sowie Wickeloberteile. Sieh dich mal hierfür bei Sheego um, die haben immer eine tolle Auswahl für mollige Menschen. Mit den weiten Kleidern hast du sogar einen klaren Vorteil gegenüber den Schlanken – denn sie würde darin aussehen wie ein nasser Sack. Von wegen schlank, ist gleich schön! Das Sheego Angebot solltest du dir bei dieser Gelegenheit auch etwas näher ansehen. Tolle Angebote warten nur darauf, entdeckt zu werden.
Davon lasse als Mollige die Finger
  1. Verzichte auf Taschen an der Kleidung. Besonders im Bereich der Brust solltest du die Taschen meiden. Auch wenn du sie für sehr praktisch hältst, vorteilhaft sind sie leider für deine runden Kurven nicht.
  2. Leider zählen dazu weite Cargohosen sowie Faltenröcke – diese sind stets zu meiden.
  3. Gut fährst du allerdings, wenn du ein Oberteil wählst, welches sehr weich fällt und wenn du dazu einen engen Rock oder eine schmal geschnittene Hose trägst, so bist du trendiger Hingucker, dem man auch gerne mal hinterherpfeift.
  4. Querstreifen, das weißt du sicherlich schon längst, ziehen dich in die Breite, also Finger weg. Längsstreifen hingegen lassen dich optisch länger wirken.
  5. Ein weiterer wichtiger Tipp im Bereich der Mode für Mollige ist: Lass keine unschönen Fettpölsterchen irgendwo hervorquellen. Sprich, bauchfrei ist Tabu, ebenso Hüftjeans und leider auch ärmellose Tops und Trägershirts. Die kannst du jedoch trotzdem tragen, wenn du einen schicken Blazer drüberziehst.
  6. Außerdem sind extreme Muster und Knallfarben wie zum Beispiel die schrillen Leuchtfarben im Bereich der Kleidung ein absolutes Tabu.
  7. Beim Schmuck gilt jedoch: je knalliger je besser!

Minirock für Mollige?

Bei der Mode von Sheego triffst du unter anderem auch auf einen Minirock. Wenn du sich nun fragst, ob du das als mollige Person tragen kannst, dann lautet die Antwort ja. Hierbei solltest du allerdings darauf achten, dass deine Beine nicht allzu stämmig in den Vordergrund treten. Wenn du eher wuchtige Waden hast, dann greif lieber auf einen längeren Rock zum Beispiel den Joe Browns Zipfelrock, welchen du auch bei Sheego findest, zurück. Dieser kaschiert die stämmigen Waden und Beine und ist zudem noch sehr, sehr trendig.

Jeans als Mode für Mollige?

Wenn die Jeans mit dunklen Verwaschungen versehen ist, kannst du ruhig eine Jeans tragen, dieses Design lässt die Beine schlanker wirken. Achte nur darauf, dass die Hosenbeine gerade geschnitten sind. Die Hüfte sollte etwas weggeschnittener sein. Hände weg von den kurzen und auffällig geschnittenen Jeans in denen kommst du unvorteilhaft rüber.

Die richtigen Schuhe für das perfekte Outfit

Schuhe sind ebenfalls so eine Sache in der Welt der Mode. Das beste Beispiel hierfür war die Teilnehmerin der Tanzshow Let´s Dance. Der nette Herr aus der Jury bestand darauf, dass sie hochhackige Schuhe anziehen sollte, was sie bis an den Rand der Verzweiflung brachte. Denn welche Schuhe sie auch anprobierte – alle waren zu eng. Bis die erlösenden Schuhe gefunden waren, da war sogar der Herr Juror sprachlos. Also liebe Leute, ihr müsst keineswegs High Heels tragen, zwängt euch da nicht unter Schmerzen rein, sondern wählt offene, runde Schuhe mit einem Keilabsatz. Die Form lässt den Fuß, ebenso die Waden schmaler wirken. Boots darfst du in keinem Fall zu Röcken anziehen, denn der lange Schaft der Boots verkürzt optisch die Beine – du würdest kleiner und dicker wirken – und das, gilt es ja schließlich zu vermeiden.

Ich bin ein Vollweib

Steh zu dir selbst und lass dich nicht von der Werbung beeinflussen. Wer möchte schon gerne so Zickenhaft wie die Models aus den Castingshows sein?! Mit ein paar wenigen Tipps im Bereich der Mode für mollige lassen sich deine Problemzonen kaschieren. Fühle dich wohl und akzeptiere dich so, wie du bist. Ein nützlicher Helfer ist dir in Sachen Mode das Label Sheego. Das Sheego Angebot von Lingodeal, hat übrigens noch das eine oder andere Schnäppchen für dich. Sei mutig, steh zu dir und zeig dich in einer traumhaften Mode auch der Außenwelt.

Bilder:
Titelbild – khsmiley / Pixabay.com
Frau mit Ausschnitt – luizgwyer / Pixabay.com

Über Laura

2 Kommentare

  1. Wirklich hilfreiche Modetipps über Outfits für Frauen mit großen Größen. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.