Der halbe Windsor

Der halbe Windsor ist ein sehr klassischer Krawattenknoten, welcher jedoch sehr einfach zu finden ist. Besonders geeignet ist der Krawattenknoten für schmale Krawatten, da dieser nach seiner Fertigstellung weniger bullig wirkt und somit das vorhandene Design und Aussehen unterstreicht.

Das Binden des Knotens

Dieser elegante und klassische Knoten kann mit wenig Vorarbeit gebunden werden. Die Krawatte muss hierzu um den Hals gelegt werden, wenngleich mit dem schmalen Ende über der Gürtellinie begonnen werden kann. Das Binden das Krawattenknotens ist im Anschluss in vier einfachen Schritten möglich:

zunächst muss das breite über das schmale Ende der Krawatte gelegt werden. Halten Sie beide Enden gut fest und bilden Sie hieraus eine Schlaufe, indem das breitere Ende hochgezogen und nach vorne umgeschlagen wird
anschließend muss das breite Ende der Krawatte in horizontaler Richtung hinter und dann vor das schmale Ende geführt werden
das breite Ende nach oben führen und anschließend durch die im ersten Schritt entstandene Schlaufe ziehen
das schmale Ende festhalten und für den perfekten halben Windsor Knoten das breite Ende festziehen. Der entstehende Knoten muss für die perfekte Optik bis zum ersten Hemdknopf gezogen werden

Speziell zu Hemden mit klassischem oder offenen Kragen kann der halbe Windsor getragen werden, da der elegante und dreieckige Knoten diese Oberbekleidung unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.