Der Prinz Albert

Der Prinz Albert Knoten, bekannt auch als Doppelknoten, hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Victoria-Knoten. Zur Vollendung ist eine Umwicklung mehr nötig. Der Krawattenknoten des Prinz Albert ist neutral, an keine Stilrichtung gebunden. Du kannst ihn in der Freizeit, im Büro und bei jedem Anlass tragen. Aufgrund seiner neutralen und schicken Form fällt die Auswahl der Hemden nicht schwer. Am besten passt der Albert zum Hai-Kragen.

Den Prinz Albert-Knoten richtig binden

  1. Die Krawatte auf links drehen und mit dem schmaleren Ende links um den hochgestellten Kragen legen. Das rechte Ende hängt je nach Körpergröße etwas länger herunter.
  2. Mit der rechten Hand die breitere Seite fassen und links über die schmale Seite legen.
  3. Jetzt wird das breite um das schmale herumgeführt. Es liegt jetzt links. Diesen Schritt wiederholen.
  4. Erneut das breite nach links um die schmale Seite herumführen.
  5. Die breite Seite wird unter den entstandenen und angehobenen halben Knoten hergeführt.
  6. Die breite Seite von unten über den halben Knoten nach vorne durchziehen.
  7. Zum Schluss die breite Seite durch die außen liegende Lage der Knoten ziehen. Knoten richten. Fertig ist der Prinz Albert Krawattenknoten.

Nützliche Tipps und Hinweise

Eine kleine Hilfestellung beim binden des Krawattenknoten hast du vor einem Spiegel. Durch die doppelte Wicklung bekommt der Knoten etwas mehr Volumen. Das verleiht ihm ein pfiffigeres Aussehen. Die Spitze der Krawatte sollte in Höhe der Gürtelschnalle liegen.

Fazit

  • Männer von kleinerer Statur bevorzugen den Prinz-Albert
  • Er ist symetrisch
  • nicht selbstlösend
  • klassischer, moderner Knoten
  • passend zu jedem Anlass
  • erstklassig für Kent-und Hai-Kragen geeignet


Hier noch einmal als Schulungsvideo:

 

 

Viel Spaß beim Krawattenbinden und der richtigen Auswahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.