Der Victoria

Der Victoria Krawattenknoten kann nicht nur für einen bestimmten Stil, sondern praktisch für alle Krawatten und Hemdkragen, sowie für unterschiedliche Anlässe und Gelegenheiten gewählt werden. Er wirkt elegant und schlicht, trägt nicht zu dick auf und sieht trotzdem, oder gerade deshalb, seriös und stilvoll aus. Ehe der Krawattenknoten geschlossen wird, schlägst du das breite Ende nicht nur einmal, sondern doppelt herum, was dazu führt, dass der Victoria als doppelter Knoten bezeichnet wird.

 

 

Das breite Ende wird um den Hals und anschließend direkt über das schmale Ende gelegt. Nun wird es unter dem schmalen Ende entlang zurückgeführt und anschließend wieder über das schmale Ende gelegt, während du mit dem Zeige- und Mittelfinger die Schlaufe hältst, damit diese nicht verrutscht. Das breite Ende führst du nach oben und schiebst es von hinten durch die entstandene Schlaufe. Der Krawattenknoten der Victoria ist nun fertig und muss nur noch entsprechend festgezogen werden. Hierfür hältst du den Knoten fest und bringst ihn wie gewünscht in Form. Auch für Anfänger eignet sich der elegante und große Knoten perfekt, da er keine großen Herausforderungen beim Binden stellt. Der Knoten ist nicht sehr breit, dafür aber länger als andere Modelle nach unten geformt und eignet sich so auch für Hemden mit sehr großen oder spitz zulaufenden Kragen, die länger als bei den meisten Hemden sind.

  • sieht bei kleinen Männern sehr edel aus
  • eignet sich für alle Hemden und Kragenarten
  • symmetrischer Knoten mit Klasse und Stil
  • keine bestimmte Stilrichtung, daher universell und sehr vielseitig anwendbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.