Bildquelle: Tom Tailor / http://www.tom-tailor-group.com

Tom Tailor – eine Modemarke mit langer Tradition

Beinahe jeder modebewusste Mensch kennt die verschiedenen Kleidungsstücke und Kleidungsstile von Tom Tailor. Die meisten Menschen assoziieren mit dem Namen allerdings eine große amerikanische Modekette und sind erstaunt, wenn die in Deutschland liegenden Wurzeln des Unternehmens bekannt werden.

Tom Tailor – ein Modehaus mit Tradition

Bereits im Jahr 1962 wurde die Grundlage für das spätere Tom Tailor Imperium gelegt. Der Hamburger Kaufmann Hans-Heinrich Pünjer gründete in diesem Jahr sein Importunternehmen für Herrenhemden. Nach den ersten, oft mageren Jahren entwickelte sich die Marke immer weiter und brachte verschiedene Kollektionen auf den Markt. Doch erst mit der Umbenennung in Tom Tailor Sportswear GmbH im Jahr 1989 und einer stringenten und konsequenten Erweiterung der Produktpalette beginnt der eigentliche Siegeslauf.

Schnell wechselnde Kollektionen als Konzept

Während die ersten Shops in Deutschland und International in den Jahren ab 1994 entstanden, die allein die Modekollektionen von Tom Tailor präsentierten, erweiterte das Unternehmen konsequent sein Angebot und sorgte für einen schnellen Wechseln der jeweils aktuellen Modekollektionen. Dieses Konzept wurde bis in die heutige Zeit beibehalten, so dass du als Kunde in den Shops relativ schnell wechselnde Kollektionen anprobieren und einkaufen kannst. Zwar wurden auch innerhalb der Tom Tailor Produktgruppe verschiedene Modelinien installiert, welche jeweils eine bestimmte Zielgruppe bedienen sollen, doch auch innerhalb dieser Produktlinien ist eine hohe Fluktuation der Angebote stets vorhanden. Jährlich werden in der Regel bis zu 12 neue Kollektionen entwickelt, die jeweils immer zwischen 40 und 120 einzelne Produkte enthalten.

Entspannte Freizeitmode für Männer, Frauen und Kinder

Die mittlerweile in mehr als 35 Ländern vertretene Marke Tom Tailor steht für anspruchsvolle aber bequeme Freizeitmode für die unterschiedlichsten Gelegenheiten. Die Jeansmarke von Tom Tailor hat sich hierbei als besonders umsatzstark erwiesen und sich preislich im Mittelsegment des Marktes eingependelt. Die anderen Bekleidungsstücke sind in den verschiedenen Modelinien zusammengefasst und behandeln hierbei in der Regel eine bestimmte Zielgruppe. Während bei Männern und Kindern vor allem die bequeme Outdoor-Kleidung im Focus steht und hier die verschiedenen Modetrends erfahrungsgemäß eher langsamer wechseln, bietet Tom Tailor im Bereich der Damenmode eine reichhaltige Auswahl für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Möchte man beim Einkauf für diese Modelinie bares Geld sparen, findet man die Gelegenheit dazu auf Sparango.de.

Tom Tailor für Frauen – Modelinien für alle Ansprüche

Die wohl bekannteste und umsatzstärkste Modelinie von Tom Tailor ist die so genannte Tom Tailor Woman Casual – Linie. Diese Modelinie orientiert sich vor allem an Frauen zwischen 20 und 40 Jahren und möchte diesen eine reichhaltige Auswahl an Jacken, Pullovern , T-Shirts und Denim-Mode bieten. Die Kleidung in dieser Modelinie ist nicht nur bequem und funktionell, sondern entspricht auch den höchsten qualitativen Ansprüchen dieser Zielgruppe. Kombiniert man zum Beispiel eine bequeme Jeans mit einem passenden T-Shirt und einem Sweater der Marke, erhält man eine bequeme Grundlage, auf der man unterschiedlichste Kleidungsvarianten aufsetzen kann.
Für die jüngere Zielgruppe zwischen 15 und 25 hat das Unternehmen Tom Tailor die Marke „Young Fashion for Young Personalities“ auf den Markt gebracht. Hierbei wird ein deutlich höherer Fokus auf die aktuellen Modetrends gelegt, so dass hier vor allem eine extrem hohe Fluktuation der Modekollektionen zu bemerken ist.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Tom Tailor Sportswear GmbH sich zu einem großen und internationalem Unternehmen mit gutem Ruf und hohem Umsatz entwickelt hat. Wer bequeme, aber elegante Kleidung bevorzugt und sich auf die hohe Qualität der Kleidungsstücke verlassen möchte, ist bei Tom Tailor mit Sicherheit an der richtigen Adresse.

Über Peggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.