Wintermode für Mollige

Wintermode für Mollige – Tipps für mehr Styling

Für mollige Damen ist es teilweise eine Herausforderung modische Kleidung zu finden, die gemütlich ist und warm hält. Modehäuser bieten trendige Kleidungsstücke meistens nur in kleinen Größen oder passend in langweiligen Designs an. Das sollte dich aber nicht entmutigen.

Mit unseren nachfolgenden Tipps setzt auch du deine Rundungen und deine Weiblichkeit richtig in Szene. Wir enthüllen diverse Stylingvarianten für dich und verraten dir, worauf du bei der Auswahl von Winterkleidung achten solltest.

Strickoptik – der warme Allrounder für kalte Tage

Strickpullover für Mollige
Achte darauf, dass Stricksachen locker sitzen.

Vor allem in der Winterzeit ist es für dich als mollige Frau von Vorteil bei der Auswahl an modischer Kleidung Stilsicherheit zu bewahren – denn du sollst dich in deiner Kleidung wohlfühlen. Ein wahrhaftiges Allround-Talent ist eine bequeme Strickjacke, welche vorzugsweise bis zu den Oberschenkeln beziehungsweise Knien geht. Erhältlich in den modischen Farben Grau, Pink, Rot, Schwarz und vielen Weiteren, kannst du diese mit diversen Kleidungsstücken wie Jeanshosen, Kleidern oder Röcken kombinieren. Zudem lassen sich lange Strickjacken zu schönen Rollkragenpullover sowie einer edlen Bluse tragen. Dabei werden kleine Pölsterchen gekonnt kaschiert und das Outfit optisch aufgewertet. Modelle mit Flecht- und Zopfmuster sind besonders trendy diesen Winter.

Aber nicht nur bei Cardigans ist Strick in Mode, sondern auch bei Kleidern. Für ein schönes Erscheinungsbild solltest du zu einem knielangen, taillierten Wollkleid greifen. Achte darauf, dass es locker und weich über deine Hüften liegt. Dazu passend sind bequeme Leggings oder eine dicke Baumwollstrumpfhose. Damit deine Beine optisch gestreckt werden, solltest du Stiefel mit hohem Schaft wählen. Um deinem Outfit nun noch das gewisse Etwas zu geben, kannst du entweder eine lange Kette oder einen leichten Schal anziehen.

Die optimalen Mäntel für mollige Damen

Mit Jacken und Mäntel kannst die Vorzüge deiner femininer Formen unterstrichen und Problemzonen kaschieren. Hierzu eignen sich die topaktuellen Mäntel im A-Form-Design. Sie strecken den Körper aufgrund ihres gradlinigen Schnittes und verdecken überschüssige Kilos an der Hüft- und Bauchgegend sowie an den Oberschenkeln. Wenn dir die A-Form nicht zusagt und du bei Mänteln eher auf taillierte Modelle stehst, dann solltest du darauf achten, dass diese an der Hüfte eher eng statt weit geschnitten sind. Die Länge bei der Mantelauswahl muss wie auch bei Kleidern und Röcken bis zum Knie reichen. Bei längeren Mänteln als Knielänge könnte es passieren, dass du rundlicher als auch kleiner und breiter wirkst.

Bei Winterjacken gilt Ähnliches. Diese sollten mindestens deinen Po abdecken, kürzere Jacken sind eher unvorteilhaft. In Mode liegen dieses Jahr vor allem der klassische Parka in edlen Farben wie Grau, Dunkelblau und der traditionellen grünen Variante.

große Ohrringe bei Molligen
Du musst nicht auf auffälligen Schmuck verzichten! Große Ohrringe lenken auch von einem kleinen Doppelkinn ab.

Was soll hervorgehoben und was soll kaschiert werden?

Wenn du eher stämmige Oberschenkel hast und von diesen ablenken möchtest, dann betone deine positiven Seiten. Das A & O ist hierbei ein gutes Styling. Der Blick deiner Mitmenschen sollte auf deinen Oberkörper gelenkt werden. Greife dafür zu Farbe oder dezenten Mustern. Wenn du es lieber eintönig magst, dann kombiniere dein Outfit mit einer auffälligen Kette oder einem eleganten Kragen sowie schönen Schal. Möchtest du ein leichtes Doppelkinn oder pralle Wangen verstecken, dann eignen sich auffällige Ohrringe in Kombination mit einem kuscheligen Rollkragenpullover perfekt.

Die Materialien, zu denen du greifen solltest
Grundlegen gilt bei Mode für Mollige, einen weichen und fließenden Stoff auszuwählen. Dieser bringt deine Kurven zur Geltung. Meistens sehen fließende Stoffe sogar an molligen Damen ästhetischer aus als an sehr schlanken Frauen, bei welchen der schöne Stoff nur schlaff über den Knochen herunterhängt. Empfehlenswert sind Kleider aus Jersey, die vorab genannten Strickcardigans und Strickkleider sowie Wickelkleider und -oberteile. Bei Online-Versandhäusern wie Witt-Weiden kannst du schöne Winterkleidung finden und der Welt zeigen, dass du als mollige Frau genau so trendy, stylish und schön bist, wie schlanke Frauen.

Winterkleidung, die du vermeiden solltest

Leider gibt es auch Kleidungsstücke, die du als Vollweib eher meiden solltest, weil diese zusätzlich auftragen. Besser ist es, wenn du auf Taschen in der Brustgegend, eine Jacke auf Hüfthöhe sowie Cargohosen verzichtest. Außerdem sind Faltenröcke eher ungünstig.

Die perfekte Winterkleidung für mollige Frauen im Überblick:
  • Knielange Strickkleider
  • Knie- oder hüftlange Cardigans
  • Knielange Röcke
  • Mäntel im A-Design
  • Jacken, die den Po abdecken
  • Accessoires wie Schals, Ketten und große Ohrringe
Vermeiden solltest du:
  • Plissee- und Faltenröcke
  • Taschen an der Brust
  • Cargohosen
  • Kombination von Mustern, vor allem Streifen
  • Jacken auf Hüft- und Taillenhöhe

Wenn du als trendbewusste, mollige Dame dieses Jahr voll durchstarten magst in Belange von Mode, dann greife zu einem schönen Cardigan in deiner Lieblingsfarbe, kombiniere diese mit einem klassischen Rollkragenpullover und Jeans beziehungsweise gönne dir ein flauschiges Strickkleid, blickdichte Leggings und präsentiere der Welt, wie schön du bist. Wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Wintermantel bist, dann solltest du ein A-Schnitt bevorzugen oder eine Winterjacke mit mindestens Po-Länge aussuchen. Beachtest du diese Dinge, dann dürfte dir einem modischen, warmen Winter nichts mehr im Wege stehen.

Lesetipp: Mollig? Na und!

XXL Fashion für Frauen mit Übergewicht – Tinis Tipps

Bilder:
Titelbild – Urheber: nyul / 123RF Lizenzfreie Bilder
Strickpullover – Urheber: kmlphoto / 123RF Lizenzfreie Bilder
große Ohrringe – Urheber: bezikus / 123RF Lizenzfreie Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.