Das sind die Modetrends 2019

Jedes Jahr bringt seine eigenen Trends, Hingucker und absoluten Must-Haves mit sich. So auch das Jahr 2019. Das ganze Jahr über können Sie sich wieder auf wunderschöne neue Designs gefasst machen, die den Körper geschmeidig umspielen oder knallig in Szene setzen. Von Naturfarben bis hin zu peppigen Prints ist alles erlaubt. Doch welche Stilrichtungen blühen jetzt erst richtig auf?

Ethno Chic liegt erneut im Trend

Wenn Sie auf der Suche nach kreativen. Neuen Designs sind, werden Sie bei der Mode von via Appia fündig. Hier setzen die Designer alles auf das trendige Ethno chic. Diese Stilrichtung setzt sich aus zahlreichen facettenreichen Eindrücken diverser Kulturen zusammen. Vor allem aber erinnert er an Marokko, Nordafrika oder Indien. Die Kleidung greift immer wieder Erdtöne auf. Von braunem Stoff bis hin zu Terrakotta kommen vor allem plakative Kleidungsstücke auf den Laufsteg. Doch auch Muster liegen im Trend der Ethno-Chic Bewegung. Faszinierende Mosaike mit Hunderten von Farbvarianten können als Print auf Röcken, Blusen oder Jacken getragen werden. Hierbei gilt jedoch wieder, dass sich Erdtöne in den Vordergrund heben sollten. Unterstützt werden können diese durch blaue und lilane Farbakzente.

Besonders trendig sind die Kleidungsstücke im späten Sommer oder Herbst. Dies liegt daran, dass die Outfits durch mächtige Ponchos oder Capes betont werden sollen. Diese legen Sie sich einfach über den Oberkörper, sodass eine große Fläche Ihrer Präsenz durch die Stoffe und Muster eingenommen wird. Kombiniert werden können diese Oberteile problemlos mit herkömmlichen Jeans, aber auch mit Ethno-Röcken.

Perfekt kombiniert wird zum Ethno-Chic Look Schmuck im Boho-Style. Edelsteine, feine Strukturen und leuchtende Steine, die in Armbändern, Ketten und Ohrringen verarbeitet werden, runden Ihr Outfit perfekt ab.

Faszination Radlerhose – Wie eine Sporthose zum Mode-Must-Have wurde

Einst als sportliches Equipment hauteng geschnitten, kommt die Radlerhose seit dem Sommer 2018 nun auch in der Modewelt zum Einsatz. Die Radlerhosen werden nicht nur zu sportlichen Outfits kombiniert. Dank farblicher Hervorhebung, süßer Schnitte und kleiner Accessoires wird aus ihr ein absolut vorzeigbares IT-Piece. In Kombination mit Blusen, T-Shirts oder feinen Mänteln kann die Radlerhose bei heißem, aber auch kühlerem Wetter getragen werden.
Der Schnitt ist längst nicht mehr genormt. So kann die Radlerhose weit über dem Knie enden, um die Oberschenkel süß zu umspielen.

Maskuliner Feminismus

Besonders auffallend ist der maskuline Look, den viele Frauen mit spielerisch femininen Accessoires in Szene setzen. Das Tragen von übergroßen Hemden, im Rockefeller-Style setzt Ihre Figur ungeahnt schön in Szene. Hierzu sollten Sie die Hemden nicht als Hemd tragen, sondern als Kleider. Kombinieren Sie ein gigantisches Männerhemd mit einem schönen, weichen Gürtel, der über Pailletten und Glitzer verfügt. Diese Kombination umspielt Ihre weiblichen Formen wunderschön.

Damit der Look nicht zu grob wirkt, empfiehlt es sich, feine Schuhe zu tragen. Hierbei können High Heels oder Schuhe mit einem leichten Absatz gewählt werden. Achten Sie darauf, dass Ballerina ohne Absatz den Look, schnell zu maskulin wirken lassen können. Schließlich nimmt Ihnen die Übergröße des Hemdes optisch sehr viel Länge der Beine. Um diese wieder zu strecken und feminin, sexy sowie erotisch in Szene zu setzen, helfen High Heels perfekt.

Titelbild – Image by Pexels from Pixabay
Frau Bluse – Image by TYTJEANS from Pixabay

Über Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.