Bildquelle: Idhren / flickr.com

Winterblässe – Schminktipps und Pflegetipps für die frostige Zeit

Wenn es im Winter so richtig kalt wird, dann leiden viele unter geschwollenen Augen, einer blassen Haut und Schniefnase. Wer trotzdem noch fit und frisch aussehen möchte, der findet hier ein paar grundlegende Tipps, wie der Winter effektiv weggeschminkt werden kann.

Make-Up Tipps
Bildquelle: Idhren / flickr.com

Gerötete Augen mit Kajal beseitigen

In erster Linie geht es darum, die meist geröteten Augen zu beheben. Diese lassen uns bei einer Erkältung oft noch kränker aussehen, als wir eigentlich sind. Mit einem hellen Kajal können die geröteten Augen in nur wenigen Schritten weggeschminkt werden. Dafür sollte der Kajal am unteren und inneren Augenlied angesetzt werden, um ihn dann ohne Druck auf dem Rand des Augenliedes aufzutragen. Ideal ist hier ein beiger Farbton. Ein weißer Kajal sollte dabei nicht verwendet werden, da dieser schnell zu unnatürlich wirken kann.

Mascara und Lidschatten richtig einsetzen

Sehr effektiv ist auch die klassische Mascara. Wenn diese 1 oder 2 mal aufgetragen wird, dann strahlen die Augen wieder, und dass trotz Erkältung. Sie lässt die Anzeichen einer Erkältung verschwinden und betont die Augen. Zudem sollte man im Winter auf beige und neutrale Töne beim Lidschatten setzen, sie lassen die Rötungen am Oberlid verschwinden. Eine große und vielfältige Auswahl an Schminkutensilien gibt es so zum Beispiel bei Mybestbrands.de. Du findest dort viele Kosmetikmarken zu guten Preisen.

Augenringe wegschminken

Leider gehören auch Augenringe zu einem sehr häufigen Problem im Winter. Doch mit ein paar einfachen Tricks, lässt sich auch dieses Problem schnell beheben. Zunächst sollte man wissen, dass Augenringe auch aufgrund von Sauerstoffmangel entstehen können. Manchmal reicht deshalb ein Spaziergang an der frischen Luft, damit die unschönen Ringe wieder verschwinden. Wenn das nicht der Fall ist, dann sind Augencremes eine gute Alternative. Diese sollten natürliche Inhaltsstoffe wie Hamamelis, Propolis oder Esculin enthalten. Wenn diese Tipps nicht helfen, dann bleibt nur noch die Möglichkeit des Überschminkens. Dazu wird eine Foundation eingesetzt, die zwei Nuancen heller ist, als die andere Grundierung.

Winter-Make-Up-Trend: Beerentöne

Nicht nur in der Mode werden Beerentöne immer beliebter, auch beim Make-Up werden sie immer häufiger eingesetzt, besonders in der kalten Jahreszeit. Sie wirken nicht nur edel und ausdrucksvoll, sie können auch zu fast jeder Gelegenheit eingesetzt werden. Dabei hat man die Wahl zwischen vielen facettenreichen Farben von Erd- bis Brombeere ist alles erlaubt. So liegt man nicht nur im Trend, sie umschmeicheln das Gesicht und die Nägel.

Frauen mit warmen Hautton sollten zu gelbstichigen Beerentönen greifen. Wer einen kühlen Hautton hat, für den eignen sich blaustichige Farben.

Unabhängig davon um welchen Hautton es sich handelt, sollte der Lippenstift eine glatte und sanfte Unterlage erhalten. Hautschüppchen können am besten mit einem Peeling beseitigt werden. Einfach mit einer Zahnbürste die Lippen vorsichtig massieren.

Haare im Winter richtig pflegen

Durch die kalte Luft und die Heizungsluft leiden unsere Haare mehr als sonst. Daher sollte man sie besonders im Winter richtig pflegen.

  • Die richtige Pflege beginnt bereits beim Waschen. Die Haare sollten nicht nur im Winter aussschließlich mit lauwarmen Wasser gewaschen werden. Wer zu heißes Wasser nutzt, der schadet der Haarstruktur, so wirken sie schnell fahl und ungesund. Auch die Kopfhaut trocknet so stark aus.
  • Beim Waschen eine kleine Portion Haarshampoo verwenden, welches speziell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist.
  • Für reifes Haar eignen sich zum Beispiel Produkte mit Koffein. Das Koffein stärkt und belebt die Haarwurzeln.
  • Grundsätzlich sollten die Haare sorgsam gepflegt werden. Das bedeutet: Vorsichtig bürsten und föhnen und nicht zu heiß waschen. Spülungen sollten grundsätzlich immer bei langen Haaren verwendet werden. Kuren  solltest du je nach Pflegebedürftigkeit deiner Haare 1x in der Woche angewenden, die ebenfalls auf deinen Haartyp abgestimmt sind.

Über Peggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.