Bildquelle: LoboStudioHamburg / pixabay.com

Modeschmuck vs. Diamanten

Einige von euch kennen das Gefühl vielleicht oder beobachten es während der monatlichen Shopping-Tour an ihren Begleitern. Auf unserer Entdeckungsreise durch die lokalen Kaufhäuser fällt uns hier und da im Vorbeigehen die noch ein oder andere Kette, samt passenden Ohrringen, in die Hände die sich in der heimischen Ansammlung sicher noch gut machen würden. Bei den Preisen kann man aber auch nicht nein sagen. So oder so ähnlich spielt es sich schon seit den 20er Jahren bei vielen Modebewussten ab. Fast einhundert Jahre ist es jetzt also schon her, als der Modeschmuck begann in vielen Geschäften Einzug zu halten. Früher noch um den Stil aktueller Schmuck-Kollektion mit günstigerem Materialien nachzuempfinden und ihn so für eine bereite Masse zugänglich zu machen, gehen heute viele Trends vom günstigen Freizeitschmuck aus.

Glas, Leder, Kunststoff, Metall, die verwendeten Materialien sind vielleicht ebenso vielfältig wie der Modeschmuck selbst. Sie bringen Leben in die Garderobe und verpassen dem Outfit den letzten Schliff. Genau das ist es auch, was den Modeschmuck so beliebt macht. Er ist vollkommen tauglich für den Alltag und die Kombinationsmöglichkeiten scheinen unerschöpflich. Meist trägt man ihn nicht ewig, teilweise verschwindet er nach der Party in der Schublade um dort manchmal für immer zu bleiben. Oder er sieht schlichtweg nach vielem Tragen nicht mehr schön aus, weil verkratzt, trübt oder reißt. Lederschmuck bewährt sich am längsten.
Doch warum sollte man dann noch zum klassischen “echten” Schmuck greifen? Lass es mich dir verraten.

Zeitloses Juwel
Bildquelle: cygig / pixabay.com

Warum Diamanten so begehrenswert sind

“Diamonds are a girl’s best friend” das wusste schon Marilyn Monroe. Doch was macht die funkelnden Steine so anziehend? Genauso vielfältig wie Diamanten selbst sind auch die Preisklassen für den Schmuck den sie verzieren. Die Spanne reicht von einigen Hundert Euro bis zu ein paar Millionen. Entscheidend für den Wert des Diamanten sind zum einen der Schliff. Er entscheidet darüber wie sehr das einfallende Licht von innen und außen reflektiert wird. Umso besser der Schliff umso brillianter funkelt das Steinchen. Soviel zur trockenen Theorie, warum jedoch lassen sich nicht nur Frauen in den Bann des hochwertigen Schmucks ziehen? Die Gründe dafür scheinen auf der Hand zu liegen.

Für einen ganz besonderen Anlass bedarf es eben auch ganz besonderen Accessoires. Eheringe sind wohl das bekannteste Beispiel dafür. Seit jeher streben Menschen nach Individualität, aus diesem Grund lassen sich Paare oft persönliche Trauringe anfertigen, auch wenn der Geldbeutel vielleicht nur eine Gravur zulässt, ist das Ergebnis immer ein Einzelstück. Zu dem gelten echte Diamanten als unverwüstlich. Der schönste Tag im Leben vergeht, doch die Erinnerung bleibt, eingeschlossen im wertvollen Ring. Doch das ist noch nicht alles.

Die Unvergänglichkeit der Diamanten machen sie zu einem Wertobjekt der einer Investition gleich kommt. Nicht selten werden die teuren Schmuckstücke später an die nächste Generation vererbt. Auch im sogenannten echten Schmuck zeigen sich immer wechselnde Trends, so spiegelt der historische Schmuck nicht eine ewige Erinnerung an die verbliebenen wieder sondern auch ein Stück Kunst und Kultur aus vergangenen Tagen. Wenn du dich in einer Notlage befindest und dich von einem prachtvollen Stück trennen willst oder auf der Suche nach alternativen und besonderen Diamantenschmuck bist solltest du unbedingt mal einen Blick auf diese Seite werfen: http://www.diamanten-haeger.de

Modeschmuck vs Diamanten
Bildquelle: LoboStudioHamburg / pixabay.com

Am Ende bleiben zwei verschiedene Ringe

Irgendwie ist es als würde man Äpfel und Birnen gegenüberstellen. Beides ist zwar Obst aber es lässt sich trotzdem nicht vergleichen. So verhält es sich auch mit Diamanten und Modeschmuck. Würde man den hochpreisigen und eleganten Schmuck tagtäglich tragen würde er seine Besonderheit verlieren so wie auf feierlichen Anlässen keine Blicke auf sich ziehen, man wäre es gewohnt. Deshalb bin ich dankbar für den Modeschmuck, man kann es mit ihm bunt treiben und sich eine kleine Sammlung anlegen. Das wird garantiert nie langweilig und bezahlbar ist er auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.