Philipp Plein – Luxus und Stil hat einen Namen

Philipp Plein hat seine ganz eigene Erfolgsgeschichte geschrieben, denn der 1978 in München geborene Designer hatte normal einen anderen Lebensweg geplant. Philipp Patrick Plein studierte in Erlangen Rechtswissenschaften und begann aber bereits schon 1998 (also mit 20 Jahren) Möbel zu designen. Schon 2004 kam dann eine Kollektion an Street-Fashion dazu und die erste Boutique seiner heutigen Kette wurde in der angesagten Nobeldiskothek P1 eröffnet.
Ein weiterer großer Schritt wurde dann 2008 getan, als er bei Germany´s Next Tobmodels seine Heavy-Metal-Kollektion als Ausstattung einbrachte. Hierfür wurden als Aushängemodels Markus Schenkenberg und Naomi Campell gebucht für den Werbeauftritt in der Vogue. Seitdem ist der Designer aus dem internationalen Modegeschäft nicht mehr wegzudenken und eröffnet eine Filiale nach der anderen auf der Welt unter anderem in Wien, Saint-Tropez, Moskau und Cannes. Wenn du dir ein Designerstück von Philipp Plein gönnen willst, musst du nicht groß verreisen denn es gibt mittlerweile auch in Deutschland alleine 56 Boutiquen, die auch unter anderem die exquisiten Stücke von Philipp Plein verkaufen. Alle Artikel, die Philipp Plein anbietet, haben eine hervorragende Qualität, hier kommt wieder der viel gebrauchte Satz ins Spiel „Qualität hat seinen Preis“ und so ist das eben auch bei Designerkleidung. Billig sind die Stücke von Philipp Plein auf keinen Fall, aber du kannst dir sicher sein, dass du etwas Besonderes gekauft hast, das nicht jeder hat.

Die Marken von Philipp Plein

Philipp Plein Couture: Ist die Laufsteg- und Couture-Line von Philipp Plein über die alle Couture-Kleider geführt werden.

Plein Fetish: Werden alle Kleidungsstücke vertrieben, die nicht wirklich der Norm entsprechen und durch ein ausgefallenes Design auf sich aufmerksam machen.

Philipp Plein Homme: Ist das Label, unter dem die komplette Männerkollektion läuft.

Philipp Plein Accessoires: Dort findest du als Kunde alles rund um die Accessoires wie Tücher, Gürtel, Taschen und natürlich den Schmuck etc.

Philipp Plein Home Collection: Hier findest du Designermöbel für den Garten, die Küche, kurz gesagt für das komplette Haus.

Frauenkollektion

Bei der Damenkollektion bleiben eigentlich keine Wünsche offen, denn von Philipp Plein gibt es Kleider, Röcke, Jacken, Unterwäsche, Blusen, T-Shirts, Jeans, Hosen, Sportbekleidung, Taschen, Gürtel, Armbänder, Schuhe, Strandmode und ganz viele andere Accessoires.

Herrenkollektion

Das Gleiche gilt auch für die Herrenkollektion. Philipp Plein designt Jacken, Anzüge, Blazer, Unterwäsche, Hemden, T-Shirts, Jeans, Hosen, Sportbekleidung, Taschen, Gürtel, Schuhe und andere Accessoires für Herren.

Kollektion für Kinder

Auch schon Kinder haben die Möglichkeit sich mit tollen Designerstücken von Philipp Plein auszustatten. Von Unterwäsche, Kleidchen, Blusen, Röcken, T-Shirts, Sportbekleidung, Jeans, Hosen, Jacken und auch natürlich Accessoires, gibt es alles für die Kinder, teilweise passend zur Bekleidung der Erwachsenen.

Besonderheiten von Philipp Plein

Viel schwarz, je nach Kollektion viel Leder und Pelz (wie schon erwähnt, wird großen Wert auf erlesene Materialien gelegt) und hochwertige Stoffe finden ihre Verwendung bei den Designerstücken von Philipp Plein. Markant ist auch das Totenkopf-Label, das in auf vielen seiner Kreationen zu finden ist. Philipp Plein arbeitet auch gern mit Strass, Nieten und anderen auffälligen Dekormitteln um seine Werke noch herausragender zu machen und von anderen Designern zu unterscheiden. Die Bekleidung von Philipp Plein erkennt man meist schon durch einfaches Hinsehen, wenn man mit einigen seiner Schöpfungen vertraut ist, und das können wirklich nicht viele Designer von sich behaupten, weil er eben seinen ganz eigenen Stil verfolgt.

Über Anna Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.