Bildquelle: _Nezemnaya_ / Flickr.com

Die aktuellen Trends in Sachen Jeansmode

Die Jeans ist weltweit eines der beliebtesten Kleidungsstücke weltweit. Diese Art von Hose ist zu nahezu jeden Anlaß tragbar, sogar zu festlicheren Angelegenheiten. Verschiedene Farben, Schnitte und Waschungen sind bei Jeanshosen besonders vielfältig, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Besonders zeitlos ist eine Denim Jeanshose. Sie ist nicht nur sehr bequem zu tragen, sondern auch noch sehr chic.

Die aktuellen Trends in Sachen Jeansmode

Röhren- oder Stretchjeans sind immer noch besonders angesagt. Kombiniert mit High Heels oder Stiefeln sind sie der Hingucker schlechthin. Aber nicht jede Frau hat die Proportionen hierfür. Wie gut ist es dann, wenn es viele schöne weitere Schnitte und Farben gibt, die für jede Figur bestens geeignet sind (zu finden sind perfekte Jeans hier: http://www.cecil.de/Women/Denim-Jeans/). Denim Jeans sind pflegeleicht und sind trotzdem sehr chic. Lässig kombiniert mit Stiefeln und einer Bluse oder Pullover sind Sie immer gut gekleidet. Während es noch vor kurzer Zeit Trend war mit einer “washed blue” Jeanshose zu laufen ist es nun so, dass eher andere kräftigere Farben angesagt sind. Der Phantasie sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Zu kräftigen Tönen sollten Sie dann aber lieber zu einem schlichten Oberteil greifen, da ansonsten Ihr Outfit zu kräftig wirkt. In der Männermode werden der so genannte “destroyed look” wieder modern. Dieser Trend war auch schon in den 90er Jahren zu verzeichnen. Die Jeanshose des Mannes soll hierbei möglichst benutzt bzw. kaputt aussehen, eventuell sogar mit Löchern genau an den richtigen Steellen. Passenderweise trägt man dazu ein lässiges Hemd. Der Mann ist auf diese Art und Weise immer sehr gut gekleidet. Der Schuhtrend geht jetzt auch wieder in Richtung von Jeans. So können Sie schon in einigen Geschäften beobachten, dass es Schuhmode mit Jeansüberzug zu kaufen gibt. Wenn Sie diese trendigen Schuhe mit einer passenden Jeanshose kombinieren und vielleicht sogar noch eine schöne Jeansjacke darüberziehen, wird sisch sehr schnell zeigen, dass Sie absolut im Trend der Zeit liegen.

Jeans Moden
Bildquelle: _Nezemnaya_ / Flickr.com

Jeansmode – zeitlos und schön

Jeansmode ist bereits seit einigen Jahrzehnten als klassich-zeitlos zu bezeichnen. Der Stil von Jeansmode hat sich zwar immer wieder geändert, einiges blieb jedoch gleich: Jeans sind immer gut zu tragen. Egal, wo Sie hingehen: Wenn Sie Ihre Kleidung mit einer Jeanshose kombinieren werden Sie sehr schnell feststellen, dass eine Jeanshose ein absolutes Allroundtalent ist. Besonders eine Denim Hose verkörpert ein Wohlgefühl mit einem attraktiven Äußeren. Derzeit voll im Trend liegen auch Jeansjacken, die ein absolutes Revival erleben. Bei den Damen kombiniert man eine Jeansjacke am besten mit einem Kleid und gegebenenfalls mit Stiefeln. Egal, ob in der Stadt oder auf dem Land: Mit einer Jeansjacke ist man immer sehr gut bekleidet. Bei den Herren wird die Jeansjacke idealerweise mit einer Cargohose getragen. Diese Kombination liegt absolut im Trend und verkörpert den Zeitgeist. Während es früher vor einigen Jahren noch nahezu undenkbar war in Bürojobs wie zum Beispiel im Banken- und Versicherungsbereich Jeanshosen zu tragen so ist dies jetzt möglich. Die Jeansmode unterliegt also keinem Dresscode, sondern kann auch im Berufsleben problemlos getragen werden. Allerdings sollten Sie in diesem Fall eher gedecktere Farben tragen und die Hose aus Denim dann mit einem chicen Blazer oder einer Bluse kombinieren. Herren können hier ein Sakko oder ein Hemd dazu kombinieren.

Jeansmode – verschiedene Schnitte garantieren Tragekomfort

Generell unterscheidet man zwischen verschiedenen Schnittformen bei Damen- und Herrenjeans. Bei Damen ist Bootcut besonders beliebt. Sie sind am Oberschenkel enger anliegend und ab dem Knie abwärts ausgestellt. Das garantiert ein höchstmögliches Maß an Beinfreiheit. Die Röhrenjeans ist derzeit besonders angesagt. Sie sitzt sehr eng am Bein an und ist eher für Frauen mit schmalerer Beinform geeignet. Die Schlagjeans im 70er Jahre Stil passt zu flippigen Outfits. Die gerade Form, auch Regular Fit genannt, ist eine eher zeitlose Form, die nie aus der Mode kommt. Sie besitzt einen geraden Schnitt. Die Taillenjeans hat einen höheren Bund, was besonders für stärkere Frauen in Frage kommt. Bei den Herren sehen die Schnitte anders aus. Besonders beliebt sind die Formen Bootcut und Loose Fit. Loose Fit werden gerne von jüngeren Menschen getragen, die lässig betont herumlaufen wollen und somit auch ihren eigen Stil repräsentieren möchten. Die Slim Fit Form ist für schmalere Körperformen bestens geeignet. Sie besitzt einen schmaleren Schnitt. Regular Fit Jeans für den Mann sind zeitlos und zugleich lässig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.