die richtige BH Größe

So findest du den richtigen BH

Es passiert immer wieder: Du siehst den ultimativen BH, kaufst ihn voller Euphorie – und bist daheim unzufrieden, weil alles zwickt und nicht so aussieht, wie Du Dir das vorgestellt hast. Mit den folgenden Tipps vermeidest Du künftige Fehlkäufe und kannst außerdem Deine BHs besser nach dem geplanten Verwendungszweck aussuchen.

Diese BH-Ausführungen lässt du besser im Regal

Welche BH-Größe wird die richtige sein? Für die individuell optimale Antwort auf diese Frage solltest Du nach diesem Ausschlussverfahren vorgehen.

1. Bügel-BH mit Quetschkomfort?

Er wird auch Sideboob genannt und sitzt deutlich zu klein. Die falsche Körbchengröße erkennst Du daran, dass beim Anprobieren die BH-Bügel nicht auf Deinem Brustkorb, sondern auf den Brüsten liegen. Dadurch werden sie teilweise seitlich aus dem BH gedrückt, was unter Deinem Outfit nicht schön aussieht und sich keinesfalls bequem anfühlt.

Lesetipp: Krank durch den BH

2. BH mit Vierereffekt

Auch beim Viererbusen ist Dein BH deutlich zu klein. Der unangenehme Effekt ist, dass ein Teil Deiner Brüste nach oben förmlich herausquillt. Push-up funktioniert mit der richtigen Körbchengröße deutlich ansprechender und ebenso bequemer.

3. Körbchen sitzt, aber …

BH-Größen werden einerseits nach Körbchengröße, andererseits aber auch nach Brustumfang eingeteilt. Dieser Brustumfang berücksichtigt auch die Höhe Deiner Schultern und die Breite Deines Rückens. Wenn zwar die Körbchen sich bequem anschmiegen, aber das Rückenband hochrutscht, dann solltest Du nach einer Nummer kleiner Ausschau halten. Die Cup-Größe kann dabei die gleiche bleiben.

4. Bandbreite und Körbchengröße zu klein?

Das erkennst Du daran, dass beim Anprobieren die Brüste ziemlich weit nach oben und streng zur Mitte gepusht werden. Weder fühlt sich das über Stunden komfortabel an, noch sieht es ansprechend natürlich aus.

5. Meist leicht zu beheben: zu große Träger

Falls Du einen bequemen BH gefunden hast, dieser aber Deine Brüste buchstäblich hängen lässt, dann hilft es oft, das Band am Rücken enger zu schnallen und die Träger an beiden Schnallen zu verkürzen. Nur, wenn auch danach noch kein straffender Effekt zu bemerken ist, solltest Du Dein Lieblingsstück in der nächstkleineren Nummer anprobieren.

6. Faltenfrei und bequem

Eine zu üppige Körbchengröße erkennst Du leicht daran, dass sich Fältchen bilden, wenn Du diesen BH trägst. Wähle eine kleinere Cup-Größe und die gleiche Bänderlänge, und der BH wird besser sitzen.

7. Bloß keine “Sprungschanze”!

Es kann passieren, dass Du einen BH anprobierst und dessen Körbchen abstehen, statt bequem auf dem Brustbein zu liegen. Ein solches Modell ist gewiss zu groß und gehört nicht in Deinen Dessous-Fundus.

Bequem, funktional und außerdem hübsch? So findest Du Deinen neuen Lieblings-BH

Für Deinen beruflichen und häuslichen Alltag, den Sport und die Freizeit sowie Deine glamouröse Party wirst Du gewiss unterschiedliche BH-Typen suchen. Bevor Du diese allerdings nach Verwendungszweck unterscheidest, solltest Du Deine exakte BH-Größe kennen und von Anfang an auf Bequemlichkeit achten.

Nach Größe und Komfort gehst Du dabei am besten so vor:
  1. Lege im aufrechten Stand ein Schneiderband (Maßband) an der umfangreichsten Bruststelle um Deinen Rücken und führe es vorne zusammen.
  2. Beim Anprobieren sollte Dein neuer BH sich im Unterbrustbereich dann bequem anfühlen, wenn er in der äußersten Hakenöse sitzt. Im Lauf der Zeit wird er sich etwas ausdehnen und dann auch in der zweiten Ösenreihe bequem sein.
  3. Deine Körbchengröße kannst Du simpel bestimmen, indem Du die Zentimeter Deines Unterbrustumfangs von den Zentimetern Deines Brustumfangs ab. Cup-Größen werden nach dieser Differenz berechnet, und zwar 10 cm für A, 15 cm für B, 17,5 cm für C, 20 cm für D und 22,5 cm für E.
  4. Hast Du kleine Brüste, dann kleidet Dich ein Bügel-BH besser als ein Soft-BH. Trägst Du eher eine große Körbchengröße, dann würden Bügel einen sehr starken Hebe-Effekt haben. Breite Träger an einem Soft-BH verteilen das Gewicht der Brüste hingegen vorteilhaft auf Deinen Schultern.
  5. Auch, falls Du nur sehr kleine Brüste hast, solltest Du zu einem BH greifen, vielleicht zu einem Push-up in Deiner Größe. Optisch verfeinert dies Deine Silhouette unter T-Shirts und Blusen, technisch hat auch der kleinste BH einen vorteilhaften Stützeffekt.

Suche Dir vom BH-Berater von tchibo.de und diesen Tipps einfach den für Dich optimalen BH aus. Dein Lieblings-BH lässt sich nämlich nicht so einfach nach allgemeingültigen Standards bestimmen. Am besten stattest Du Deinen Kleiderschrank mit einem Modell für verschiedene Anlässe, Outfits und Aktivitäten aus.

die richtige BH Größe finden
Für jede BH Größe gibt es den richtigen Schnitt.

Und jetzt etwas Fachchinesisch für BH-Trägerinnen

Nach Form, Schnitt und Funktion kannst Du nun unter verschiedenen BH-Typen wählen:

a) Push-up

Ein Bügel-BH mit Kissen aus Gel oder Schaumstoff lässt die Brüste um eine Körbchengröße fülliger wirken. Einige Modelle kannst Du auch ohne Einlagen tragen, falls Du nur den Komfort genießen möchtest oder Deine Oberweite eher gelegentlich in Szene setzen magst.

b) T-Shirt-BH (auch: Pulli-BH oder Schalen-BH)

Über der Brust sind bei dieser BH-Variante keine Nähte eingearbeitet. Es gibt Ausführungen mit oder ohne Bügel und teilweise mit vorgeformten Schalen. Vor allem hautfarbene T-Shirt-BHs formen einen makellosen Busen und sind nahezu unsichtbar.

c) Bügel-BH

Typisch für diese BH-Form sind die beiden Bügel am unteren BH-Abschluss. Dies hat einen guten Stützeffekt, aber möglicherweise empfindest Du deren Steifigkeit bei längerer Tragezeit als unbequem. Abhilfe schafft eine andere Größe oder ein weicheres Modell.

d) Torselett (Corsage)

Ein wirklich sexy BH-Modell ist das Torselett, bei welchem unter dem eigentlichen BH noch ein taillenlanges Stück Stoff sitzt. Flexible Stäbchen betonen bei vielen dieser “Männerträume” Deine Taille und stabilisieren Deine gesamte Rumpfform. Vorzüglich für festliche Outfits ist bei vielen Varianten die Möglichkeit, die Träger abzunehmen.

e) Neckholder (Nackenträger-BH)

Perfekt für Deinen Meerjungfrauen-Look im Festkleid oder zu anderer, schulterfreier Garderobe passt ein BH mit einem Träger, der beide Körbchen über ein Nackenband verbindet. Für mehr Bequemlichkeit sorgen solche Modelle, die Du einfach von der Zwei-Träger- zur Neckholder-Variante umfunktionieren kannst.

trägerloser BH

d) Trägerlose BHs oder solche mit abnehmbaren Trägern

Mit diesen stabilen, zugleich bequemen und multifunktionalen BHs kannst Du Deinen Busen unter Nackenträger-Tops, schulterfreie Kleider oder asymmetrische Oberteile wunderbar in Szene setzen. Für andere Tragezwecke hakst Du einfach die beiden Träger vorn und hinten wieder an der entsprechenden Öse ein.

e) Zum Dirndl und für andere, tiefe “Einblicke”: Balconnette-BH

Die Besonderheit dieser BH-Form ist sein extra weit gearbeiteter Ausschnitt. Die Träger sitzen nicht über dem Körbchen, sondern seitlich davon, und die Körbchen sind gerade geschnitten, was an einen Balkon erinnert. Für weit ausgeschnittene Oberteile sowie das traditionelle Dirndl ist dies der optimale BH.

f) Halbschalen-BH (Büstenhebe)

Ein tiefer Ausschnitt, aber eine insgesamt normal runde Form zeichnet diese BH-Schalenform aus. Ein kleiner bis mittlerer Busen wird darin unter engen Kleidungsstücken betont.

g) Bügelloser BH (Soft-BH)

Es kneift und zwickt, ganz gleich, was Du bisher ausprobiert hast? Dann schafft ein Soft-BH ohne Bügel und mit weich geformten Körbchen Abhilfe.

h) Minimizer-BH

Manche Frauen mit großen Brüsten mögen lieber etwas kaschieren als auftragen. Ein Minimizer-BH haben nahtlos vorgeformte Cups, diagonale oder vertikale Nähte und lassen Deinen Busen um eine bis zwei Größen kleiner erscheinen, ohne Dich zu stark einzuengen.

i) Sport-BH

Sport-BHs stabilisieren Deine Brüste bei sportlichen Aktivitäten. Sie geben Halt durch eine spezielle Trägerstellung, stützende und zugleich komfortable Materialien sowie umfangreich gearbeitete Körbchen. Zweck ist es vor allem, Dein Bindegewebe zu entlasten, während Du Dich intensiv bewegst.

Bildernachweis:
Titelbild – Urheber: ryanking999 / 123RF Lizenzfreie Bilder
3 Frauen – Urheber: gpointstudio / 123RF Lizenzfreie Bilder
trägerloser BH – Urheber: chiyacat / 123RF Lizenzfreie Bilder

Über Peggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.