Bildquelle: AnnieAnniePancake

Mädchenflohmarkt: Vintage-Mode zum Schnäppchenpreis

Ob Blümchenrock oder Leder-Clutch, Vintage-Mode ist absolut angesagt – besonders dann, wenn es Einzelstücke sind, die zum Schnäppchenpreis zu haben sind. Viele Fashion-Vicitims tummeln sich daher an Wochenenden in Second Hand Shops oder auf Flohmärkten, um zu sehen, welche Schmuckstücke die Kleiderschränke der 70er und 80er Jahre hergeben. Besonders beliebt bei Frauen sind Handtaschen, Schuhe und Schmuck aus den 1960er bis 1980er Jahren. Blöd nur, wenn der nächste Flohmarkt zu weit entfernt ist oder die Märkte viel zu überfüllt sind. Wer Vintage mag, aber keine Lust auf unübersichtliche Wühltische hat, der kann sich seine Schätze jetzt bequem online bestellen. Maedchenflohmarkt.de bietet alles, was das Mädchenherz begehrt: Schuhe, Taschen, Hosen, Shirts, Jacken – und das ganze zum Schnäppchenpreis.

Mädchenflohmarkt
Bildquelle: AnnieAnniePancake

Wer alte oder ungetragene Kleidung loswerden will, kann sie im Online-Flohmarkt verkaufen. Das Praktische: Im Gegensatz zu bekannten Online-Verkaufsriesen wie Ebay übernimmt eine sogenannte Concierge das Einstellen, die Präsentation, den Verkauf und den Versand der Artikel. Sobald sich ein Artikel verkauft hat, wandert das Geld an die Verkäuferin. Der einzige Nachteil: Um in den Shop zu gelangen, muss man sich über sein Skype- oder Facebook-Konto anmelden und ein Profil anlegen. Für echte Trödel-Fans sollte dies aber kein Hindernis darstellen.

Vintage-Mode liegt voll im Trend

Vintage-Mode ist absolut angesagt! Seit den 2000er Jahren ist sie auch in Deutschland mehr und mehr auf den Straßen zu sehen. Sie ist Mode für all diejenigen, die sich von der Masse abheben wollen, für alle, die es lieben, Neues mit Altem zu kombinieren. So landet über der nagelneuen wieder modernen Leggings  gerne mal ein alter Grobstrick-Pulli oder ein pastellfarbenes Blümchentop, so wie man es von Popstars aus Musikvideos der 80er Jahre kennt. Was viele früher als altmodisch abgetan hätten, ist heute wieder straßentauglich. Mit etwas Glück stößt man im Online-Flohmarkt, der vor allem günstige Ware bietet, vielleicht sogar auf die großen Meister der Haute-Couture wie Coco Chanel oder Christian Dior. Zwar dürften diese Teile etwas teurer sein, ein exklusives Unikat ist einem dafür sicher.

Neu ist die Idee von Mädchenflohmarkt nicht. Einige andere Plattformen we myfashionmarket.com und kleiderkeisel.de bieten schon seit Längeren einen ähnlichen Service. Kleiderkreisel bietet registrierten Mitgliedern neben dem Kauf und Verkauf von Kleidung auch die Möglichkeit, sich in Foren über die Themen Mode und Nachhalitgkeit zu äußern. Gerade Letzteres ist den Betreibern der Seite wichtig. Warum Kleidung wegwefen und verschwenderisch sein, wenn man anderen damit eine Freude machen kann? Für Vintage- und Flohmarkt-Fans eine super Alternative, um günstig neue Lieblingsstücke zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.