Bildquelle: melenama / flickr.com

Sommer Reise Spezial: Traumreise nach Thailand

Für Reisen nach Fernost ist Thailand eines der beliebtesten Ziele der Deutschen. Der Grund hierfür sind die langen Sandstrände. Die Orte Pattaya oder Ko Samui werden am liebsten bereist. Ebenfalls ist Thailand für Profi- und Hobbytaucher aufgrund der berühmten Tauchreviere sehr beliebt. Doch auch andere Orte sowie das Hinterland haben vieles zu bieten. Zum einen liegt das wohl noch daran, dass dieses Land noch eine Monarchie ist, welches von König Bhumipol regiert wird. Prachtvolle Paläste sowie die Verbotene Stadt sind sensationelle Ausflugsmöglichkeiten bei einem Thailand Urlaub. Doch bevor es in den wohlverdienten Urlaub gehen kann, ist es von Vorteil einige Informationen zu sammeln.

Mit dem Flugzeug bis nach Bangkok

Für einen Thailand Urlaub ist das Flugzeug die bequemste Art zu reisen. Die meisten Flüge landen in der Hauptstadt von Thailand – in Bangkok. Je nach Fluggesellschaft schwankt die Dauer des Fluges. Ein Direktflug von Frankfurt nach Bangkok dauert in der Regel 10,5 Stunden. Wenn Zwischenstopps eingeplant sind, kann der Flug sich um weitere Stunden nach hinten verschieben. Der Zeitunterschied ist ebenfalls ein wichtiges Detail, das man vor Antritt der Reise wissen sollte. Der Zeitunterschied beträgt im Winter sechs Stunden und im Sommer fünf Stunden.

Für die Einreise benötigt man einen Reisepass der mindestens noch sechs Monate gültig ist. Der Personalausweis wird nicht akzeptiert. Wer mit Kindern nach Thailand reist, sollte darauf achten, dass das Kind einen eigenen Kinderreisepass hat. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht akzeptiert. Ebenso wird bei der Einreise ein gültiges Rückreiseticket benötigt. Wer also ein One-Way-Ticket bucht, läuft Gefahr das ihm die Einreise verwehrt wird. Zur Einreise muss ein Visum beantragt werden, das maximal 60 Tage gültig ist. Im Normalfall übernimmt das der Reiseveranstalter. Wer ohne Visum einreist und die hohe Strafe nicht zahlen kann, kann mit einem Aufenthalt im Gefängnis rechnen.

Die Stromversorgung

In Urlaubsgebieten benötigt man keine Adapter für den Strom. Europäische 2-Pin-Stecker passen überall in die Steckdosen. Wer allerdings plant etwas außerhalb den Thailand Urlaub zu verbringen der sollte einen Adapter als Vorsichtsmaßnahme mitführen. Ebenso ist zu bedenken, dass nicht überall Strom zur Verfügung steht. Stromausfälle besonders bei Regen sind in Thailand keine Seltenheit.

Reiseapotheke – was muss mit?

Das Gesundheitssystem in Thailand hat sich in den letzten Jahren stark verbessert, dennoch sollte man bei einer Reise nach Thailand eine kleine Reiseapotheke dabei haben. Dazu gehören Desinfektionsmittel, Pflaster und Verbände, Wundschutzmittel und Insektenschutz. Für die Einreise nach Thailand gelten keine Impfvorschriften. Es wird jedoch empfohlen, eine Impfung gegen Hepatitis A und B sowie Typhus machen zu lassen. Informieren Sie rechtzeitig Ihren Arzt über Ihre Reise nach Thailand, dieser wird Sie darüber informieren, welche Impfungen genau von Vorteil sind. In manchen Gebieten von Thailand besonders Gebiete im Westen des Landes gibt es Malaria Erkrankungen. Für die Reise in diese Gebiete empfiehlt es sich, ein Notfallmedikament mitzuführen. Achten Sie vor Ort auf Hygiene und Sauberkeit. Auch beim Verzehr von Obst und Gemüse, die Sie nicht ungeschält verzehren sollten. Durchfallmedikamente und eine Salbe gegen Insektenstiche können im Notfall sehr hilfreich sein.

Die Währung

Als Währung gibt es den thailändischen Bath. Dieser kann in Wechselstuben gegen den Euro getaucht werden. Eine Kreditkarte ist nicht unbedingt nötig, da man überall mit der EC-Karte Geld abheben kann. Das Einlösen von Reiseschecks ist zwar immer noch eine gute Alternative, aber nicht mehr überall möglich. Besonders im Norden des Landes kann es beim Einlösen zu Problemen kommen.

Thailand Urlaub
Bildquelle: melenama / flickr.com

Der Süden von Thailand

Für einen Badeurlaub in Thailand eignet sich der südliche Teil besonders. Hier befinden sich die bekanntesten Inseln wie Phuket, Ko Pangan, Ko Tao, Ko Samui. Auf das Festland zieht es jährlich viele Urlauber nach Khao Lak oder Krabi. Im Süden von Thailand findet man die schönsten Strände. Fantastische Felsformationen, atemberaubende Nationalparks, Kokosplantagen sowie einen Regenwald inklusive Dschungel sorgen für eine willkommene Abwechslung bei einem Thailand Urlaub. Die Inselgruppen bieten besonders für Taucher eine herrliche Kulisse. Ko Hai und Ko Kradan zählen zu den Paradiesen für alle, die sich bei einem Tauchgang von der Unterwasserwelt faszinieren lassen möchten. Auf den größeren Inseln wie Phuket findet der Urlauber alles, was das Herz begehrt. Grandiose Hotelanlagen, weite Strände so weit das Auge reicht und ein turbulentes Nachtleben. Auf der Insel Ka Samui befinden sich traumhafte Palmenstrände und eine riesige Buddha Statue. Das Festland mit den Ort Krabi fasziniert mit einem glasklaren Wasser und bizarren Felsformationen. Die Sandstrände landen zu einem herrlichen Strandurlaub ein. In der Region um Koh Lanta befinden sich neben den Traumstränden noch einige Urwälder. Diese Region ist besonders für Wanderer und Naturliebhaber zum Erkunden geeignet. Ebenso bieten die Naturparks in dieser Region eine atemberaubende Kulisse für jeden Naturfreund.

Abenteuer im Norden

Während der Süden von Thailand mit herrlichen Traumstränden lockt, gibt es im Norden einiges zu entdecken. Eine faszinierende bergige Landschaft ist besonders für Kletterer und Wanderer ein optimales Ziel. Ebenfalls können Abenteuerlustige im Dschungel einen wahren Adrenalin-Kick erhaschen. Diesen sollte man jedoch niemals im Alleingang erkunden. Wer sich für das Leben der Thailänder interessiert hat ebenfalls die Möglichkeit im Norden von Thailand einige Reisfelder zu besichtigen. Der Norden ist außerdem von den Ausläufern des Himalaja geprägt. Des Weiteren befinden sich hie Flusstäler des Pung und Mekong in der Region. Wer viel von dem Land entdecken möchte, kann dies mit einer Schiffsreise auf dem Mekong vollziehen. Die Stadt Chiang Mai hat obendrein noch eine aufregende Kultur sowie ein sensationelles Nachtleben, die einen Urlaub im Norden nahezu perfekt machen. Für Reiselustige eignet sich außerdem noch eine Rundreise durch das ganze Land. Die Aufenthaltserlaubnis von sechs Wochen sollte bei einer Rundreise vollkommen ausgenutzt werden, um alle Schönheiten des Landes zu entdecken.

Über Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.