Bildquelle: Ryan Abel / flickr.com

Zalando-Studie: Männer kaufen doch gern Mode

Modemuffel Mann
Bildquelle: Ryan Abel / flickr.com

Männer gelten allgemein als Modemuffel. Dieses Klischee scheint jedoch nicht einer aktuellen Studie des Versandhändlers Zalando stand zu halten. Die Studie wurde in den Ländern Deutschland, Schweiz, den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Finnland und Norwegen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 3500 Männer beim Shoppen befragt. Das Ergebnis: Besonders Kunden aus Deutschland und Frankreich kaufen gern Mode. Nutzer aus Belgien und Norwegen gehören eher zu den Shoppingmuffeln. Am meisten geben die Schweizer für den Einkauf auf dem Shoppingportal aus. Sie lassen durchschnittlich 127 Euro bei dem Portal liegen. Kunden aus Deutschland geben durchschnittlich 100 Euro pro Monat für Kleidung aus. Pfennigfuchser sind die Finnen, die lediglich 57 Euro für Kleidung pro Monat ausgeben.

Männer hören auf ihre Partner bei der Modewahl

Ganz ohne weibliche Unterstützung geht es beim Modeeinkauf über das Internet dann aber doch nicht. Beim Modekauf spielen besonders die Partner eine wichtige Rolle, die beratend den Modekäufern zur Seite stehen. Auch beim Kauf von Schuhen stehen die Männer den Frauen nicht unbedingt nach. Deutsche und Schweizer haben laut der Studie des Unternehmens durchschnittlich zehn Schuhe im eigenen Schuhschrank. Ebenso unterhalten sich die Männer gern über Mode und Stilfragen. Am liebsten tragen Männer übrigens die Jeans. Was nicht geht sind Männer-Handtaschen, -Röcke und Make Up. Auch Short, Muscle Shirts oder Schmuck tragen Männer laut der Studie eher nicht so gern.

Über Christoph Till

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.